Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einem Simmertopf kannst Du stressfrei Milch erhitzen oder Schokolade schmelzen.
  • Ein Simmertopf funktioniert wie ein Wasserbad.
  • Die Hitze vom Kochfeld trifft nicht direkt auf den Topfboden.
  • Es gibt zwei Varianten: Doppelwandig oder Topf-im-Topf.
  • Kein Schnäppchen: Ein großer Simmertopf kostet ca. 80 Euro.

SimmertopfIn der Weihnachtszeit war ich im Grinch-Modus. Eigentlich wollte ich nur ein paar Plätzchen backen. Eine Stunde später: Schränke und Boden – überall war Mehl. Schweiß auf der Stirn. Zum Glück hat Spotify irgendwann aufgehört Rolf Zuckowski zu spielen.

Und jetzt noch verzieren – als wenn das meine Leidenschaft wäre. Naja, hilft ja nix. Bleche voll mit Plätzchen und ich mühe mich mit dem Wasserbad und Milchschokolade ab.

Zumindest die Aktion mit dem Wasserbad geht einen Tick stressfreier. Wie das geht und was der Simmertopf damit zu tun hat, darum geht es in diesem Artikel.

Übrigens: Der Simmertopf kommt nicht aus Simmern im Hunsrück.

Achja, nochwas. Die Stiftung Warentest hat Ende 2020 17 Pfannen getestet. Mehr dazu: Welche Pfanne ist die Beste? Spoiler: 2 Pfannen sind durchgefallen, 14 bekamen die Note „gut“.

Was interessiert Dich?

Was simmert hier so rum?

Simmertopf klingt nicht nach Hochtechnologie, klar. Und neu ist das Ding auch nicht. Das merkst Du vielleicht schon an dem etwas aus der Mode gekommenen Wort „simmern“. Damit wird Kochen kurz vor dem Siedepunkt bezeichnet.

Mit einem Simmertopf bleibst Du also unter dem Siedepunkt, daher kocht Milch nicht über. So ein Topf ist für vorsichtiges Erhitzen besonders geeignet. Klar, das würde jetzt jedes Unternehmen für seine Töpfe reklamieren. Aber der Reihe nach.

Wie funktioniert der Simmertopf?

So ein Simmertopf unterschiedet sich im Aufbau deutlich von einem normalen Topf. Grundsätzlich gibt es zwei Varianten beim Simmertopf: doppelwandig oder als Topf im Topf.

Die Technik dahinter ist schnell erklärt. Beide Modelle nutzen ein Wasserbad zum erhitzen von Flüssigkeiten. Beim doppelwandigen Simmertopf ist das Wasser vom Wasserbad in einem Hohlraum und muss aufwändig eingefüllt werden. Beim Zweiteiligen Simmertopf ist das Wasser im unteren Teil des Topfsets, während sich die zu erhitzende Flüssigkeit im oberen Topf befindet. In der Handhabung ist diese Variante viel simpler.

Die Funktionsweise ist bei beiden Varianten identisch. Die starke Hitze einer Herdplatte knallt nicht unmittelbar auf den Topfboden. Das war es auch schon. Kleiner Effekt, große Wirkung. Milch oder Schokolade wird schonend erhitzt. Das Wasserbad hält die Temperatur konstant. Allerdings solltest Du den Topf trotzdem nicht unbeaufsichtigt lassen.

Ein moderner Simmertopf hat übrigens nichts mit dem klassischen Milchtopf aus Emaille gemeinsam – auch wenn die Begriffe häufig synonym verwendet werden. Das liegt vermutlich daran, dass der Simmertopf in der Vergangenheit häufig auch zum Kochen von Milch verwendet wurde.

Wie lange braucht Milchreis im Simmertopf?

Ich bin noch nicht so lange im Simmertopf-Game – aber durchaus überzeugt. Allerdings geht es im Simmertopf nicht schneller, als in anderen Töpfen. (Anders als beim Schnellkochtopf, der durch hohen Druck im Innenraum tatsächlich auch schneller ist.)

Milchreis aus dem Simmertopf
Perfekter Milchreis aus dem Simmertopf (Geheimtipp: Minze. Probier es aus!)

Milchreis wird im Simmertopf also nicht schneller gar als in einem normalen Kochtopf. Der Vorteil des Simmertopfes ist die gleichmäßige Temperatur. Insbesondere bei Milchreis hatte ich häufig angebrannte Stellen am Topfboden, was natürlich auch den Geschmack verändert und auch etwas unappetitlich ist.

Die Hitze der Herdplatte wirkt indirekt auf den Milchreis. Bis der Milchreis weich gekocht ist, dauert es circa 45 Minuten.

Koala, welcher Simmertopf ist der Beste?

Ich hab mir die aktuell erhältlichen Modelle angeschaut. Schnell hatte ich mich für diese Topf-in-Topf-Dinger entschieden, weil die Befüllung der doppelwandigen Modelle sehr fummelig sein soll. Ich hab‘ einen gebrauchten Simmertopf bei Ebay-Kleinanzeigen gekauft, da ich nicht wahnsinnig oft Milch aufkoche oder Schokolade schmelze.

Ich frag dich: Hast Du keine Fragen?
Schreib‘ mir einen Kommentar! Ich freu‘ mich über Fragen & Feedback. Wenn der Artikel hilfreich war, kannst Du ihn auch gerne teilen. Oder ausdrucken und an den Kühlschrank hängen. xoxo

Ich benutze seit Jahren WMF-Töpfe, die auch ohne super-spezial Cromargan-Pflegemittel noch gut aussehen. Der Simmertopf von WMF aus Cromargan hat 1,5 Liter Volumen und es gibt eine Innenskalierung. Die Besonderheit bei diesem Modell ist das integrierte Thermometer, das bei konventionellen Töpfen nicht vorhanden ist.

Ob das jetzt der Beste Simmertopf ist? Die Kund*innen bei Amazon geben insgesamt ein wohlwollendes Feedback. Aber mir ist das Ding mit knapp Achtzig Euro für einen einzelnen Topf (Made in China) deutlich zu teuer. Immerhin funktioniert dieser Topf auch auf einer Induktionskochplatte.

Angebot
WMF Simmertopf mit Temperaturanzeige und herausnehmbaren Einsatz Ø 18cm Cromargan Edelstahl rostfrei spülmaschinengeeignet
  • Inhalt: 1x Topf, 1x Einsatz, 1x Thermometer - Artikelnummer: 0792816040
  • Material: Cromargan Edelstahl rostfrei 18/10 - spülmaschinengeeignet, pflegeleicht, backofengeeignet, geschmacksneutral und säurefest.
  • Für alle Herdarten geeignet - auch für Induktion. TransTherm-Allherdboden: Patentierte Bodenkonstruktion mit gleichmäßiger Wärmeverteilung und langer Wärmespeicherung für energiesparendes Kochen.
  • Entwickelt in Deutschland.
  • Spülmaschinengeeignet

Ein Simmertopf ist eine gute Alternative zum klassischen Wasserbad. Allerdings macht das erst Sinn, wenn du regelmäßig Milch kochst, Schokoladen schmelzen möchtest und so weiter. Da die Töpfe nicht so häufig zum Einsatz kommen, sehen auch gebrauchte Modelle häufig noch sehr gut aus.

Simmertöpfe gibt es mittlerweile auch für den Gebrauch auf Induktionskochfeldern.

Küchenkoala Signatur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.