Das Wichtigste in Kürze
  • In der Teigwanne kann der Teig in Ruhe gehen.
  • Eine gute Box ist aus lebensmittelechtem Kunststoff.
  • Für 6 Pizzateigballen benötigst Du eine 30 x 40 cm Teigwanne.
  • Eine stabile, hochwertige Teigwanne mit Deckel kostet circa 30 Euro.

TeigwanneWenn du gerne Pizza, Pita oder Bagutettes backen möchtest, brauchst Du nicht nur das passende Mehl, sondern auch Platz im Kühlschrank.

In vielen Rezepten wird nämliche eine lange Teigführung empfohlen. Im Klartext: Der Teig braucht viel Zeit. Und die verbringt er am besten im Kühlschrank.

Und da wird es schnell eng, weil zu wenig Platz im Kühlschrank ist. (Erinnert ein bisschen an Tetris.)

Die Alternative sind lebensmittelechte Teigwannen, die schön flach sind und einen speziellen Deckel haben.

Was interessiert Dich?

Koala, brauche ich eine Teigwanne?

Grundsätzlich brauchst Du natürlich keine Teigwanne. Ich find‘ die Dinger sehr praktisch, wenn ich mehrere Teigkugeln geformt habe. Die kann ich dann sehr platzsparend im Kühlschrank unterbringen. Das würde mit vielen einzelnen Schüsseln einfach nicht funktionieren.

Durch den Deckel bildet sich auch keine Haut auf dem Teig. Ich find‘ das etwas ansprechender. Die Pizzaballenbox spart langfristig auch ’ne Menge Frischhaltefolie.

Also sagen wir mal so: Eine Teigwanne ist für ambitionierte Hobbybäcker*innen. Für weiche Teige auf jeden Fall eine sinnvolle Anschaffung. Für Baguettes und Pizza hat sich diese Wanne auf jeden Fall gelohnt, da ich hier kleinere Kugeln habe (ca. 6 x 200 g).

Meine Kids nennen das Ding übrigens Pizzateigbox. Ziemlich gute Bezeichnung, bringt es auf den Punkt.

Ich nutze die Pizzaballenbox von Pimotti, die mir seit zwei Jahren gute Dienste leistet. Unkaputtbar und passt auch in die Spülmaschine, falls es mal schnell gehen muss.

Wenn Du aber überwiegend größere, feste Teige verarbeitest, kommst Du auch mit einer Schüssel oder einem Gärkörbchen aus.

Darauf kommt es bei der Teigwanne an

Die Dinger sehen ziemlich unspektakulär aus. Zur Aufbewahrung sind alle lebensmittelechten Wannen geeignet. Und hier wird es interessant. Sehr günstige Kunststoffbehälter sind in der Regel nicht lebensmittelecht. Da der Teig in diesen Boxen eine Weile liegt, empfehle ich dringend auf die ganz günstigen Boxen aus dem Möbelhaus zu verzichten. Da kannst Du Lego oder Socken reinpacken – aber lieber kein Essen.

Die Teigwannen müssen einen flachen Deckel und gerade Wände haben. Dann kannst Du mehrere Wannen übereinander stapeln und platzsparend im Kühlschrank unterbringen.

Darauf kommt es an:

  • aus lebensmittelechtem Kunststoff
  • gerade Seitenwände & stapelbar
  • mit Deckel (sonst eher witzlos)

Der Trick mit dem Deckel

Es gibt Teigwannen mit einem fest abschließenden Deckel. Die funktionieren bei festen Teigen sehr gut. Aber es gibt auch Modelle mit einem „Spezial-Deckel“, den Du wenden kannst. So kann bei weicheren Teigen noch etwas Luft reinkommen, weil ein Luftschlitz integriert ist.

Ich frag dich: Hast Du keine Fragen?
Schreib‘ mir einen Kommentar! Ich freu‘ mich über Fragen & Feedback. xoxo

Bei Youtube gibt es die wildesten Diskussionen dazu, was nun besser sei und wie man so einen Pizzateigbehälter richtig verwendet. Insbesondere wenn es darum geht Pizzateig selber zu machen. Ich bin im Team „Deckel luftdicht drauf“ – aber mach‘ am besten deine eigenen Erfahrungen.

Koala, der Teig klebt in der Teigwanne!

Ja, Honey – das kommt vor. Ich streue bei Pizzaballen etwas Semola in die Wanne. Weizenmehl oder Weizendunst geht natürlich auch. Alternativ geht auch etwas Öl, das du in der Teigwanne dünn verteilst. Die Box kannst Du ziemlich easy reinigen. Ich nehme dazu die Teigkarte und schabe die Seitenwände ab.

Koala, kennst Du die beste Teigwanne?

Nicht erschrecken – so eine Teigwanne ist kein Schnäppchen. Ich habe die Pizzaballenbox (30 x 40 cm mit Deckel) von Pimotti, die übrigens auch einen schönen massiven Pizzastein im Sortiment haben.

Ich mag dieses Produkt. Allerdings habe ich auch keine anderen Teigwannen genutzt.

Angebot
Pimotti Pizzaballenbox (1er Set mit 1xDeckel) mit 30 x 40 x 12 cm, Kunststoffbehälter für Pizzateig, Stapelbehälter, Gärbox (11,5 Liter)
  • Ein unverzichtbarer Küchenhelfer, für das Pizzabacken zu Hause. Platz für bis zu 6 Pizzateigballen pro Box, Boxen perfekt aufeinander stapelbar und passen in fast jeden Standard 60cm Kühlschrank
  • Abmessungen: außen 30cm x 40cm x 12cm, innen: 35,5cm x 25,5cm x 11,8cm
  • Gewicht: Pro Box ca. 1160g (ohne Verpackung) mit Verpackung pro Box ca. 1,3kg
  • Material: lebenslittelechtes Polypropylen, (laborgeprüft!!!)
  • 1xBox + 1xDeckel enthalten - weitere Deckel optional erhältlich: ASIN: B01F8XPWY2 (einfach in Suchfeld eingeben)

Häufige Fragen zu Teigwannen

Ist eine Teigwanne eine Gärwanne?

Ungewöhnliche Bezeichnung – aber ja, in der Box findet die sogenannte Stückgare statt.

Wie groß sollte eine Teigwanne sein?

Für ca. 1,2 Kg Pizzateig reicht eine Teigballenbox mit 40 x 30 cm Kantenlänge (außen gemessen).

Koala, nimm meine Email-Adresse!
He, Du möchtest gern meinen Newsletter? Kein Problem. Adresse unten rein und Button drücken.
Küchenkoala Signatur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.