Das Wichtigste in Kürze
  • Die beliebteste mexikanische Sauce besteht aus grünen Tomaten.
  • Du kannst die Salsa mit einem Standmixer oder einem Mörser selber machen.
  • Luftdicht verschlossen ist die Salsa circa 3 Tage haltbar.

 Salsa Verde mit Tomatillo in 5 MinutenDie beliebteste mexikanische Sauce ist Salsa Verde. Change my mind! Ich hab‘ das Zeug unwahrscheinlich gern gegessen. Großzügig über Tacos, Tortos und Burritos verteilt, ist diese Sauce ein echtes Erlebnis.

Und überhaupt: Welche riesigen Mengen Sauce haben die Foodstände denn da in ihren Eimern?

Was macht die Sauce so besonders? Es sind die grünen Tomaten! In den Staaten werden die Dinger Tomatillo genannt und sind problemlos erhältlich. In Deutschland findest Du sie nicht überall. Frag am besten beim Gemüsehändler deines Vertrauens nach.

Im Vergleich zu einer normalen roten Tomate ist die Tomatillo säurehaltiger und weniger süß, was zu einer hellen und sauren Salsa führt.

Und darum geht es heute: Salsa Verde in nur 5 Minuten selber machen.

Was interessiert Dich?

Das macht die Sauce so besonders

Die Sauce wird nicht nur als Gewürz verwendet, sondern ist auch das „Rückgrat“ vieler mexikanischer Gerichte. Tamales, Enchiladas – du findest die Sauce überall.

Du brauchst nur wenige Zutaten:

  • Tomatillo
  • Jalapeno bzw. Serrano-Chili
  • Zwiebel
  • Knoblauchzehe
  • frischen Koriander
  • Salz

Wie bereits erwähnt, sind die Tomatillos der wichtigste Bestandteil der Salsa. Wie viel Du von den anderen Zutaten verwendest, ist abhängig von deiner „Schärfe-Empfindlichkeit“. 😉

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten die Salsa zu machen: rohe Salsa (sehr grün) oder eine dunklere Salsa mit gebratenen Tomaten. Ich mag die grüne, rohe Variante lieber. Wenn Du die Tomatillos röstest, werden sie etwas milder. Allerdings ist die Salsa dann eher bräunlich.

So wird die grüne Salsa gemacht

Tomaten waschen und grob kleinschneiden. Als Nächstes schneidest Du die Spitzen von den Serrano-Chili oder Jalapenos ab. Zwiebeln und Knoblauch schälen, ebenfalls grob kleinschneiden. Nun kommt alles mit frischem Koriander und einer Prise Salz in den Standmixer. Ich nutze einen OmniBlend und kann das Gerät auch weiterempfehlen. Mixer mit weniger Leistung kommen mit den Zutaten aber auch locker klar.

Aufwändiger ist die Zubereitung mit einem Mörser. Hier wird die Salsa etwas stückiger, was auch nicht verkehrt ist. Aber wir wollen die Salsa Verde ja schließlich in 5 Minuten zubereiten.

Wenn es dir zu sauer ist, kannst Du noch etwas mehr Salz hinzugeben. Ist die Salsa zu dickflüssig, gib noch einen Schluck Wasser hinzu.

Salsa Verde mit Tomatillo in 5 Minuten

Salsa Verde mit Tomatillo

Zubereitungszeit 5 Min.

Zutaten
  

  • 4 Tomatillo
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Koriander
  • 1 Prise Salz
  • 2 Jalapenos oder Serrano-Paprika

Anleitungen
 

  • Tomaten und Chili waschen, kleinschneiden (Kerngehäuse drinlassen, wenn Du magst)
  • Zwiebel und Knoblauch schälen
  • alle Zutaten in den Mixer geben
  • mit wenig Umdrehungen mixen, damit es nicht zu glatt wird (evtl. etwas Wasser hinzugeben)
  • in ein Glas abfüllen

Wie lange ist die Salsa haltbar?

In einem luftdicht verschlossenen Behälter im Kühlschrank hält sich diese Sauce mindestens drei Tage. Ich verwende gern Weckgläser oder Gläser mit Schraubdeckel für meine Saucen. Kunststoffbehälter solltest Du nicht verwenden, da die grüne Sauce stark abfärbt.

Grüne Saucen sind dein Ding? Kennst du schon Chimichurri?

Ich frag dich: Hast Du keine Fragen?
Schreib‘ mir einen Kommentar! Ich freu‘ mich über Fragen & Feedback. Wenn der Artikel hilfreich war, kannst Du ihn auch gerne teilen. Oder ausdrucken und an den Kühlschrank hängen. xoxo

 

Küchenkoala Signatur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wie hilfreich war das Rezept?