Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einem Gärtopf kannst Du  Gemüse ohne Konservierungsstoffe haltbar machen.
  • Im Gärtopf wird Gemüse durch Milchsäuregärung (Fermentation) haltbar.
  • Gärtöpfe sind massiv und in verschiedenen Größen (5 – 30 Liter) erhältlich.
  • Wichtig für gutes Gelingen ist eine Wasserrinne, die mit dem Deckel abschließt.
  • Ein solider Gärtopf kostet circa 50 Euro (zzgl. Versandkosten).

Gärtopf für selbstgemachtes SauerkrautIch habe eine Schwäche für Flohmärkte und Kellerfunde. Vor einigen Wochen habe ich einen massiven, glasierten Behälter gefunden. Nach kurzer Nachfrage war klar: Das ist ein Gärtopf aus Steinkeramik.

Das Thema Haltbarkeitmachung interessiert mich schon seit einigen Jahren. Allerdings habe ich mich nur zögerlich an das Thema Fermentation herangetraut. Mein erster Versuch Kimchi (fermentierter Chinakohl, koreanisches Nationalgericht) selber zu machen hat dann auch nur mäßig gut funktioniert.

So ein Gärtopf ist natürlich eine andere Liga. Mein Kimchi habe ich in einem 1-Liter-Glas mit Schraubverschluss angesetzt. Gärtöpfe haben deutlich mehr Volumen und haben keinen festen Verschluss. Ursprünglich wurden diese Gefäße verwendet um Sauerkraut oder eingelegte Gurken zu machen.

Für mich ist der Gärtopf ein Stück weit Rückbesinnung. Sauerkraut selber machen ist ein langer Prozess und entschleunigt mich spürbar. Nimm‘ dir 5 Minuten und ich versuch‘ dir die Sache mit dem Gärtopf näher zu bringen.

Was ist ein Gärtopf?

Grundsätzlich findet im Gärtopf Fermantation statt. Daher wird das Gefäß mitunter auch Fermentiertopf genannt. Aber das klingt natürlich nicht ganz so urig, also bleiben wir beim Gärtopf. Ok, Sauerkrauttopf wenn’s sein muss.

Fermentation ist das Fachwort für Milchsäurevergärung. Fermentiertes Gemüse wird bereits seit Jahrhunderten hergestellt, weil die Zubereitung ziemlich einfach ist. Der Klassiker ist sicherlich haltbargemachter Weißkohl, der in Deutschland aus Sauerkraut bezeichnet wird.

Random-Fact: Sauerkraut enthält sehr viel Vitamin C.

Mit einem Gärtopf mit Deckel und Beschwerungsstein (dazu gleich mehr) kann Gemüse konserviert werden, wobei es einen charakteristischen Geschmack erhält. Deswegen wurde dieses Verfahren früher auch als „einsäuern“ bezeichnet.

Durch das Zusammenspiel von Deckel, Wasserrinne und dem komplett mit Flüssigkeit bedeckten Gemüse wird Schimmelbildung wirkungsvoll verhindert.

Die Besonderheit beim Gärtopf: Unter Luftabschluss kann das Gemüse gären und die entstehenden Gase können trotzdem entweichen.

Gärtöpfe gibt es in verschiedenen Größen. Besonders schöne Modelle sind außen glasiert und durchaus dekorativ.

Was interessiert Dich?

Wie funktioniert ein Gärtopf?

Vielleicht kennst Du das ja: Du würdest gern etwas ausprobieren – aber willst das auch auf jeden Fall richtig machen. Zum Beispiel Brot backen, einkochen oder eben Sauerkraut selber machen.

So geht es mit beim Gärtopf, zum Beispiel wenn ich Sauerkraut selber machen möchte.

Große Mengen Weißkohl schneiden – kein Thema, dafür verwende ich einen Gemüseschneider. Aber daraus Sauerkraut machen? Da brauche ich zumindest eine fundierte Anleitung. Also eine Anleitung, die aus mehr als 2 Sätzen und einer kurzen Strichaufzählung besteht.

Also wie funktioniert so ein Gärtopf? Am besten lässt sich das am Beispiel erklären. Lass‘ uns also beim Sauerkraut bleiben.

Hentschke Keramik Gärtopf, Rumtopf, Sauerkrauttopf Einlegetopf braun - 5 Liter incl. Deckel + Beschwerungsstein
  • Hochwertiger Gärtopf aus besonders robuster Steinzeug Qualität für alle Obst und Gemüsesorten
  • zum Ansetzen von Rumtopf oder zum Ansetzen von Likör geeignet (Kaffelikör Nusslikör…)
  • Spülmaschinenfeste unlösliche Glasur für maximale Hygiene & Pflegeleichtigkeit
  • Außen und innen glasiert – robuste Tragehenkel mit hoher Belastbarkeit
  • bei kühler Lagerung kann Ihr Einlegegut bis zu 8 Monate haltbar gemacht werden

Sauerkraut im Gärtopf ansetzen

Im Gärtopf wird der geschnittene Weißkohl geschichtet und mit einem großen Stößel (vulgo: Krautstampfer) gequetscht, damit die Zellwände aufbrechen und Flüssigkeit austreten kann. Für die Haltbarkeit wird Salz hinzugegeben. Der Salzanteil sollte zwischen 1- 2 % liegen. Das Kraut muss komplett mit der Wasser-Salz-Mischung bedeckt sein.

Die Gärzeit beträgt mindestens 4 Wochen, eher etwas mehr. Ganz wichtig ist der permanente Luftabschluss, damit sich kein Schimmel bilden kann. Häufig wird das Sauerkraut deswegen noch beschwert.

Durch die Gärung sinkt der pH-Wert – das Kraut wird sauer. So haben Bakterien und Pilze keine Chance mehr.

Vorteile vom Gärtopf

Du kannst in einem Gärtopf große Mengen zubereiten. Das ist natürlich ein bischen Typ-abhängig. In den letzten Jahren gab es ja einen Trend zu immer kleineren Portionen, da ist ein riesiger Sauerkraut eher der Gegenentwurf.

Wenn du einmal einen Gärtopf hast, wird er dich sehr lange begleiten. Die Dinger sind wahnsinnig schwer und massiv. Einmal im Keller abgestellt, willst du das Teil da ganz sicher nicht wieder rausholen. Also nicht, wenn es nicht sein muss. Anders sieht es natürlich mit den dekorativeren Steinkeramik-Töpfen aus. Die machen auch in der Küche eine gute Figur.

So erkennst Du einen guten Gärtopf

Es gibt Gärtöpfe mit einem Deckel in ganz unterschiedlichen Größen. Für das Gelingen ist weniger das Volumen, sondern die Wasserrinne wichtig. Hier wird der Deckel einfach draufgesetzt. So kann Gas entweichen aber gleichzeitig nicht in den Gärtopf hinein.

Das unterscheidet Gärtöpfe von einfachen Krügen mit Deckel, die ebenfalls aus glasiertem Steinzeug gefertigt werden.

Verwechslungen kommen aber nur selten vor, denn der „Wasserrand“ ist sehr markant und kann nicht übersehen werden. Allerdings solltest Du darauf achten, dass die Rinne nicht zu flach ist, denn sonst muss Du häufig Wasser nachfüllen.

Ein guter Gärtopf hat in jedem Fall einen Wasserrand.

Gärtopf als Set kaufen

Wenn Du nicht gerade einen Gärtopf im Keller findest, kannst Du einen Gärtopf-Set kaufen. Solche Sets enthalten neben dem Topf auch einen Krautstamper und Beschwerungssteine. Das ist sicherlich eine Option, wenn Du gleich starten möchtest. Natürlich kannst Du dir auch anders helfen. Zum Beschweren benutze ich zum Beispiel eine Schicht Kohlblätter auf die ich einen nicht mehr benötigten Deckel von einem ausrangierten Topf als Gewicht lege.

Gärtopfset 5 Ltr.Krautscheider,Stampfer,Krautgabel
  • Gärtopf aus Steinzeug braun inkls. Krautschneider 55x18 cm Stampfer 60cm + Gabel
  • lebensmittelecht
  • Deckel, Wasserrinne, Beschwerungsstein
  • Anleitung, Rezepte
  • Muschelgriffe

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.