selbst gebackene Frühstücksbrötchen
Portionen Vorbereitung
8Stück 20Minuten
Kochzeit Wartezeit
10Minuten 8Stunden
Portionen Vorbereitung
8Stück 20Minuten
Kochzeit Wartezeit
10Minuten 8Stunden
Zutaten
  • 660g MehlzB. 550er weizenmehl
  • 425ml lauwarmes Wasser
  • 1TL Salz
  • 1TL braunenZucker
  • 20g Hefe
Anleitungen
  1. Zucker und Wasser mischen, Hefe darin auflösen
  2. Alle Zutaten vermengen, Teig kneten
  3. Teig 1 Stunden abgedeckt bei Zimmertempertaur gehen lassen
  4. Brötchenteig „ziehen und falten“, dann Ruhe über Nacht im Kühlschrank
  5. Am nächsten Tag: Teig teilen, Brötchen formen („schleifen“)
  6. Backofen und Brotbackstein 30 Minuten vorheizen
  7. Teigling auf den heißen Stein legen, Dampf erzeugen und für ca. 10 Minuten gold-braun backen
Rezept Hinweise

Im ersten Schritt wird die frische Hefe mit etwas Honig oder braunem Zucker und dem lauwarmen Wasser verrührt. Nun kannst Du per Hand, Handrührgerät oder Küchenmaschine diese Hefemischung mit dem Mehl und den restlichen Zutaten verkneten.

Knete so lange, bis der Teig glatt aussieht und sich problemlos von der Schüssel lösen lässt. Deck‘ die Schüssel ab und stell sie an einen warmen Ort. Nach einer Stunde ist der Teig (hoffentlich) schön aufgegangen und Du kannst ihn kurz ziehen und falten. Anschließend kommt der Teigling gut abgedeckt in den Kühlschrank.

Sonntagmorgens brauchst Du nur den Ofen vorheizen, damit der Brotbackstein auf Temperatur kommt. Danach teilst Du den fertigen Teig in zehn einzelne Portionen und formst daraus die Brötchen. Die Oberfläche kannst Du zum Beispiel mit Mohn oder Kürbiskernen bestreuen.

Der Brotbackstein sollte inzwischen auf Temperatur sein. Wichtig ist, das an den Brötchen nicht zu viel Mehl klebt. Das würde auf dem heißen Stein schnell dunkel werden und dann räuchert es.

Die Brötchen lege ich direkt auf den heißen Stein. Ein Pizzaschieber ist mir hier zu umständlich. Jetzt noch etwas Wasser auf die heißen Lavasteine spritzen und dann schnell die Ofentür zu machen!

Die Backzeit beträgt circa zehn Minuten und hängt ein wenig von der Größe der Brötchen ab.

Koala, nimm meine Email-Adresse!
He, Du möchtest gern meinen Newsletter? Kein Problem. Adresse unten rein und Button drücken. 2 x im Monat gibt es dann Einblicke in das Koala-Chaos (Hallo Alliteration!) und ich häng' dir Checklisten und Anleitungen ran, die es hier auf dem Blog noch nicht gibt.